Zum Inhalt springen

Von der Idee zum Transfer

Intern. Zusammenarbeit/Transfer

Horizon Europe

Horizont Europa ist eines der größten Förderprogramme für Forschung und Innovation weltweit. Die Inhalte orientieren sich an wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen wie zum Beispiel Gesundheit, nachhaltige Entwicklung und Digitalisierung. Zentrales Ziel ist es, Exzellenz in der europäischen Wissenschaft zu fördern. Bürgerinnen und Bürger sollen stärker eingebunden und der positive Nutzen von Forschung und Innovation – etwa durch Fortschritte im Gesundheits- oder Umweltbereich – noch deutlicher kommuniziert werden. Dazu dienen auch die sogenannten Missionen mit klar definierten Zielen. Das EU-Forschungsrahmenprogramm beruht auf drei Säulen: Wissenschaftsexzellenz, Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas sowie Innovatives Europa. Ergänzt werden sie durch den Bereich Ausweitung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraumes. Horizont Europa läuft von 2021 bis 2027.

Ihre Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Anna Große
+49 371 5274-282
E-Mail

 

Dipl.-Ing. Romy Naumann
+49 371 5274-186
E-Mail

 

Forschungsprojekte


Multi-level Circular Process Chain for Carbon and Glass Fibre Composites

Koordination

Profactor GmbH (AUT)

Technologiegebiet

Werkstofftechnik, Kreislaufwirtschaft, Recycling

Anwendungsgebiet

Bauindustrie, Leichtbau, Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie,  Bootsbau, Sportgerätebau, Transportsektor

Kurzbeschreibung

Bauteile aus Carbon- und Glasfaserverbundwerkstoffen sind für zahlreiche technische Anwendungen unverzichtbar, aber schwierig zu recyceln. Darüber hinaus fallen während der Herstellung von Kompositen Abfälle an, die den Produktionsprozessen von anderen Bauteilen wieder zugeführt werden können.

Das Projekt MC4 untersucht zirkuläre Ansätze für die Wiederverwendung von Verbundwerkstoffen aus Carbon- und Glasfasern und entwickelt Prozesstechnologien und Qualitätssicherungsmethoden, die ein wirtschaftliches Recycling von solchen Werkstoffen ermöglichen. MC4 wird sich auf verschiedene Wiederverwendungs- und Recyclingprozesse entlang des Lebenszyklus von Verbundwerkstoffen konzentrieren. Dazu gehören:

  • Chemische Recyclingtechnologien für eine wirtschaftlich effiziente Trennung von Matrix und Carbonfasern
  • Verarbeitungstechnologien für die Wiederverwendung von Prepreg-Abfällen aus dem Produktionsablauf (z.B. beim Zuschnitt)
  • Mechanische Recyclingverfahren für Bauteile aus Glasfaserverbundwerkstoffen zur direkten Wiederverwendung der Materialien in neuen Bauteilen
  • Neue Harze für eine bessere Recycelbarkeit von Glasfaserbauteilen
  • Technologien für die Verarbeitung von recycelten Carbonfasern zur Herstellung von Garnen, Geweben und Vliesstoffen für Verbundbauteile
  • Qualitätssicherungsmethoden zur Charakterisierung von recycelten Glas- und Carbonfasern und der daraus hergestellten neuen Verbundwerkstoffe

Laufzeit

01.04.2022 bis 31.03.2025

Partner

15 Partner aus 7 Ländern

 

 

Aktivitäten in internationalen Verbänden, Plattformen und Netzwerken

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden