Zum Inhalt springen

Von der Idee zum Transfer

Technische Web- und Maschenwaren

Anlagentechnik

Für die Herstellung von textilen Flächen- und Strangstrukturen aus Fäden, Garnen oder Rovings deckt der Anlagenpark des STFI die wichtigsten Herstellungsverfahren ab. So können Textilien bei uns gewebt, gewirkt, gestrickt, bestickt und geflochten werden. Zusätzlich bietet der Maschinenpark des STFI hauseigene Herstellungstechniken wie beispielsweise das Kemafil®-Verfahren, ein Strangherstellungsverfahren, oder ein Diagonal(-Faden-)leger mit dem maschenreihengerechte Multiaxialgewirkestrukturen hergestellt werden können. Ein weiterer Bestandteil ist die Erweiterung oder Konstruktion von auf Kundenwunsch basierenden Spezialmaschinen.

 

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing.
Elke Thiele
Leiter Technische Web- & Maschenwaren

Tel.: +49 371 5274-243

Weben

Schützenwebmaschine SL 1/150

  • MAGEBA-Textilmaschinen GmbH & Co. KG
  • Bandwebmaschine für technische Spezialartikel Einzelschusseintrag für beidseitig gewobene Kanten und Schlauchgewebe
  • Parallele Webladenführung mit 2 Schützenebenen (max. mögliche Warenbreite 300mm)
Arbeitsbreite150 mm
Arbeitsgeschwindigkeit20 – 120 Schuss/min
Schussdichte20 – 200 Schuss/cm
Schäfte16


Weitere Bandwebmaschinen:

Bandwebstuhl Typ 60

Arbeitsbreite3 x 60 mm
Schäfte3 x 6

Bandwebstuhl NCE 1/365

Arbeitsbreite360 mm
Schäfte16

 

ALPHA 500 TECH-18

  • Schönherr Stäubli Group, Chemnitz
  • 3D-Abstandswebmaschine für die Herstellung von Flach-, Abstand- und Mehrlagengewebe aus Hochleistungsgarnen
Arbeitsbreite1048 mm
Arbeitsgeschwindigkeit100 U/min
Polfadenhöhe5-60 mm
Schäfte16

NH2M 53 / NC2M

  • Jakob Müller AG, Frick, Schweiz
  • Webmaschine zum Herstellen von „MultiSphere“ Seilgeweben
Seildurchmesser1 – 20 mm
Schäfte16
Schussfadenzahl pro cm3 – 45

KCL 4085

  • KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen
  • Rundwebmaschine für veränderliche Durchmesser
Durchmesserbereich20 – 85 cm
Arbeitsgeschwindigkeit720 Hübe / min
Schussdichte20 – 75 / 10 cm

 

Wirken

Kettenwirkmaschine DNB/EL-32

  • COMEZ INTERNATIONAL s.r.l., Cilavegna PV, Italien
  • Elektronische doppelfonturige (RR) Kettenwirkmaschine für die Herstellung von technischen Artikeln
  • Ausgerüstet mit einem Multiaxial-Leger, mit dem in beliebigen Winkeln verstärkte Textilen hergestellt werden können
Arbeitsbreite810 mm
Feinheit10 Nadeln/Zoll
Geschwindigkeitmax. 450 Maschenreihen/Minute


Weitere RR-Wirkmaschinen:

Grobe RR Wirkmaschine Jakob Müller Grobe GWM

Arbeitsbreite1200 mm
Feinheit36 T

 RR Netzwirkmaschine Jakob Müller GWM

Arbeitsbreite1200 mm
Feinheit5 T

Abstandswirkmaschine MDK-80

Arbeitsbreite800 mm
FeinheitE10

 

RS 8 EL

  • KARL MAYER Textilmaschinen GmbH, Obertshausen
  • Für die Herstellung von Hochleistungsnetzstrukturen
Arbeitsbreite1270 mm
FeinheitE8/E12/E18


Weitere RL-Wirkmaschinen:

Biaxialmaschine RM4 VS

Arbeitsbreite1850 mm
FeinheitE16

Häkelgalonmaschine Raschelina RD3MT2

Arbeitsbreite420 mm
FeinheitE18

Supergrobe Wirkmaschine

Arbeitsbreite1600 mm
Feinheit337T

Vliesraschel RS-3-MSUS

  • KARL MAYER Malimo Maschinenfabrik GmbH, Chemnitz
  • Die Verbundgewirke entstehen aus der Kombination eines zugeführten Vliesstoffes mit einer Verstärkung von gewirkten Schussfäden
  • Die Schussfäden können mit Hilfe eines Magazinschusseintrages auch in Maschenreihenrichtung gelegt werden
Arbeitsbreite4470 mm
FeinheitE6
Anzahl der Grundlagebarren2
Anzahl der Musterlegebarren1

Stricken

ADF 530 32 W

  • KARL MAYER STOLL Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen
  • Flachstrickmaschine für endkonturnahe Einzelgestricke
  • 32 einzeln ansteuerbare, lineare Fadenführer, sie bewegen sich unabhängig vom Schlitten
  • Plattiertechnik, Intarsiatechnik und Schusseintrag ohne Umbau der Fadenführer ausführbar
  • Elektronisch gesteuerte Fadenzuführung über Speicherfournisseure
  • Zuführung von Hochbausch-Garnen, elektr. leitfähiger Materialien, feine bis grobe Schussfäden
  • Segmentiertes Abzugssystem für mehrteiliges Stricken in einem Arbeitsgang
Arbeitsbreite1270 mm
FeinheitE14


Weitere Flachstrickmaschinen:

Stoll Flachstrickmaschine CMS 740

Arbeitsbreite1830 mm
FeinheitE5.2

RH216-I

  • Terrot GmbH, Chemnitz
  • Großrundstickmaschine zur Herstellung formgerechter technischer Textilien für den Fahrzeugbau, die Luftfahrt, für ballistische Textilien usw.
Zylinderdurchmesser450 mm
FeinheitE24 (E18)
Systemzahl30
Nadelzahl4356 (1020)
BindungsmöglichkeitenInterlock, Feinripp, Piqué mit Fang, Double Face und Spacer
Individuelle Kulierverstellung von Ripp- und Zylindernadeln
Möglichkeiten der Elasthan-Zuführung und der Plattierung


Weitere Rundstrickmaschinen:

Kleinrundstrickmaschine, 1-systemig

FeinheitE21
Durchmesser76 mm

Kleinrundstrickmaschine, 1-systemig

FeinheitE6
Durchmesser127 mm

 Kleinrundstrickmaschine, 6-systemig

FeinheitE14
Durchmesser254 mm

Sticken

Kombistickmaschine JGVA-0109-550

  • ZSK Stickmaschinen GmbH, Krefeld
  • Kombistickmaschine JGZA mit Pailetteneinrichtung, zwei Zuführsysteme zur Applizierung unterschiedlicher Sensoren in einem Muster
Stickfeld550 x 600 mm


Weitere Stickmaschinen:

Stickmaschine SGW 0100 - 800

  • Mit W-Kopf zur Applizierung von Funktionsmaterialien wie optischen Monofilen, Metalldrähten und Carbon- oder Glasfaserrovings

Einzelmotiv-Stickmaschine Typ JAF 0115- 500

Flechten

Seilflechtmaschine SENG 1-16-120

  • Herzog GmbH, Oldenburg
  • Flechtmaschine mit teilbarem Rumpf für technische Geflechte und Seile
  • Mittiger Seeleneinlauf und Zettelfaden-Zuführung
Arbeitsdurchmesser5 – 25 mm
Köppelanzahl16 Köppel
Spulengröße63 x 200 mm
Geschwindigkeit200 UpM


Weitere Flechtmaschinen:

Flechtmaschine Achterbahn

 

 

Anwendungsfelder

 

 

Aktuelles aus der Forschung

Biokeramik

Anstelle von klassischen, nicht degradablen und damit dauerhaften Implantatwerkstoffen werden in der Biomedizin zunehmend bioresorbierbare Materialien verwendet, welche eine Defektregeneration ermöglichen und den Körper bei der Selbstheilung unterstützen. Im Falle von Knochendefekten sind Calciumphosphat-Biokeramiken vorteilhaft, da diese in ihrer chemischen Zusammensetzung der Mineralphase der Knochenmatrix – Hydroxylapatit (HAP) – nahekommen. Da Knochengewebe hochgradig anisotrop strukturiert ist, konzentriert sich die Forschung auf die Entwicklung anisotroper Knochenersatzelemente. Im Fokus stehen variabel dimensionierbare Implantate mit Porenstrukturen, die nicht nur ein Einwachsen von Zellen und Gewebe erlauben, sondern auch die Erschließung durch Blutkapillaren. Ziel dieses durchgeführten Forschungsvorhabens war die Entwicklung eines solchen Implantats unter Anwendung textiltechnischer Verfahren.

 

Ihr Ansprechpartner zum Projekt

Dipl.-Phys. Nadine Liebig
+49 371 5274-271
E-Mail

show more content 2

Kunst und Technik

"KOMPLEMENTÄR"

Versuchsmuster der Masterarbeit "KOMPLEMENTÄR" (© Theresa Kretsch)
Versuchsmuster der Masterarbeit "KOMPLEMENTÄR" (© Theresa Kretsch)

„Theresa hat in ihren künstlerischen Arbeiten gezeigt, wie wunderbar man mit nur drei verschiedenen Garnfarben  völlig neue Farbeffekte in der Textilfläche erzielen kann. Die Variation dieser Garne in Anordnungsdichte und Lage ermöglicht interessante 3D-Gestricke. Man benötigt nicht unendlich viele verschiedenfarbige Garne, um große Farbenvielfalt in die Fläche zu bringen.“

Elke Thiele, Leiter Technische Web- und Maschenwaren am STFI

Unter dem Titel "KOMPLEMENTÄR" führte Theresa Kretsch Untersuchungen von Farbwirkungen im Zusammenspiel mit den Strukturen von Gestricken durch – das STFI unterstützte sie dabei. Theresa Kretsch beschäftigte sich mit den Auswirkungen des Maschenbildes und der Eigenschaften des Garns auf Reflexion, Absorption und Transmission des Lichtes bei Gestricken. Dabei stellte sie fest, dass die Kombination von konstruktionsbedingten Effekten (Moire und Changieren) mit Farbeffekten der Komplementärkontraste (Steigerung der Leuchtkraft / Graubildung / Flimmern) holografisch wirkende Gestricke erzeugt. Die Gestricke bilden durch die Art der Verbindung von Material, Struktur, Effekt und Dimension ein neuartiges Themenfeld im Textildesign.

Weitere Projekte

Car Park

Wetterextreme, wie starke Schneefälle im Winter, gefrierender Regen oder sehr rasche Temperaturabfälle in den Frostbereich bei gleichzeitig nassen Oberflächen erfordern zur Erbringung der Verkehrssicherungspflicht die Nutzung teurer und umweltschädlicher Auftausalze, die wiederum die Chlorid-Beaufschlagung im Stahlbetonbauteil fördern und zu Bewehrungskorrosion führen. Der Einsatz einer Flächenheizung liegt hier nahe, ist aber im Stahlbetonbauteil an deutliche Limitationen gebunden. In der Folge entstehen bei Anwendung dieser Systeme sehr große Anheiz- und Reaktionszeiten. Die Flächenheizung ist damit nicht in der Lage, schnell auf Wetterextreme zu reagieren. Nichtmetallische Bewehrungen aus Kohlenstofffasern (Carbonfasern) sind aufgrund ihrer Materialcharakteristika eine Alternative, da diese selbst die Bewehrung darstellen und, aufgrund der hohen Korrosionsbeständigkeit, oberflächennah eingebaut werden können. Deshalb wird im Forschungsprojekt Car Park ein multifunktionaler Lösungsansatz unter Nutzung von Glas-/Carbonbewehrungen gewählt.

(Bild: Multifunktionales Bewehrungselement – Gewirke aus Glasfaserrovings und Carbonfaserrovings mit Anschlussleitung für die Stromversorgnung)

Projektzeitraum: 01/2020–06/2022

 

Ihr Ansprechpartner zum Projekt

Dipl.-Phys. Nadine Liebig
+49 371 5274-271
E-Mail

show more content 2

Abgeschlossene Projekte

Projekttitel

Laufzeit

Bearbeiter

CF-Datenträger

10/2019–03/2022

F. Weigand

Bio-Net

01/2020–02/2022

C. Falck

SOFIMA

08/2019–01/2022

E. Thiele

InSeat

11/2019–01/2022

C. Falck

futureTEX: CNC-Tex

08/2019–12/2021

J. Mählmann

Multifunktionale Fassadenplatte

07/2019–11/2021

H. Metschies

Kooperationen & Netzwerke


Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung